Evangelische Dienste in der Schlesischen Oberlausitz

Gastronomie & Bringdienste

Emmaus Versorgungs- und Service GmbH

Emmaus Versorgungs- und Service GmbH
Bautzener Strasse 21
02906 Niesky

Träger: Diakonissenanstalt EMMAUS Niesky
Telefon: 03588-264-120

» zur Webseite

» Email schreiben

» mehr Informationen anzeigen

Die Cafeteria steht den Mitarbeitern der Diakonissenanstalt EMMAUS Niesky, allen Nieskyern und seinen Gästen in der Zeit von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Montag bis Freitag öffnet die Cafeteria bereits um 07.45 Uhr und bietet ein reichhaltiges Frühstück an. In der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr kann man zwischen zwei bzw. drei Mittagsmenüs wählen.

Die Küche bietet darüber hinaus einen Partyservice zur Zubereitung kalter Buffets innerhalb, aber auch außerhalb der Diakonissenanstalt. Die Nutzung unserer Cafeteria ist in diesem Zusammenhang auch für private Anlässe möglich.

Die Diakonissenanstalt EMMAUS entstand 1866 in Gnadenfeld in Oberschlesien auf dem Boden der Herrnhuter Brüdergemeine. Gegründet wurde sie von dem Theologen Dr. Herrmann Plitt nach dem Vorbild Theodor Flieders, der die ersten Diakonissenmutterhäuser in Kaiserswerth (Düsseldorf) ins Leben rief.
Vorbilder waren die Schwesternhäuser der Brüdergemeine. Dort führten Frauen ein gemeinsames Leben unter Gottes Wort, im Gebet und dem Dienst am Nächsten. Diesem Boden entstammt die ökumenische Offenheit: Unsere Mitarbeiterschaft und die »Emmausgemeinschaft« (Diakonissen und diakonische Schwestern und Brüder) vereinigen Mitglieder verschiedener christlicher Kirchen.

Die Diakonissenanstalt EMMAUS umfasst heute folgende Bereiche des Lebens und Arbeitens:
1. die Emmausgemeinschaft
2. das Altenpflegeheim "Abendfrieden"
3. die Kindertagesstätte "Samenkorn"
4. die Evangelische Berufsfachschule für Altenpflege in Bautzen
5. den ambulanten Hospizdienst
6. weitere soziale Dienste (Emmaustafel)
7. den Verwaltungs- und Wirtschaftsdienst mit Küche und Cafeteria

Wir sehen es als unsere Aufgabe, Emmaus als einen guten Ort zum Leben, Lernen und Heilwerden zu erhalten und ihn ständig an den Bedürfnissen der uns anvertrauten Menschen weiter zu entwickeln. Wir, die wir heute hier als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten und leben, wissen uns von Gott wertgeschätzt und wollen darum andere wertschätzen. Unsere Kompetenz setzt sich zusammen aus der jeweiligen Fachlichkeit, unserer Menschlichkeit und den Möglichkeiten unseres christlichen Glaubens.
Mit diesen Worten beschreiben wir in unserem Leitbild, was uns bewegt.

Gastronomie Martins-Haus

Gastronomie Martins-Haus
Mühlgasse 10
02929 Rothenburg

Träger: Martinshof Rothenburg Diakoniewerk
Ansprechpartner: Herr Uwe Walter
Telefon: 035891-38 267

» zur Webseite

» Email schreiben

» mehr Informationen anzeigen

Martins-Haus in Rothenburg vereint mehrere Angebote unter einem Dach:

  • die Tagesgaststätte Martins Küche
  • das italienische Restaurant Enoiteca Martini sowie
  • den kleinen Einkaufsmarkt Martins Laden

Das Mittagsangebot aus Martins Küche gibt es bequem auch als Essen auf Rädern zwischen Görlitz, Niesky, Nieder Seifersdorf und Weißwasser.

Für Feste und Feiern, Hochzeiten, Jubiläen oder Geburtstage können Sie gern den Partyservice von Martins Küche buchen. Das Catering sorgt für den kulinarischen Genuss.

„Unter einem Dach Lebensräume teilen und gestalten“ – auf ganz vielfältige Weise ist dies im Martinshof Rothenburg Diakoniewerk möglich. Seit 1898 bietet die Einrichtung aus christlicher Verantwortung heraus benachteiligten und hilfebedürftigen Menschen einen Raum zum Leben, unterstützt sie in der Alltagsgestaltung und begleitet sie, wann immer es nötig und gewünscht ist.

Hauptstandort der Stiftung ist Rothenburg/Oberlausitz. Weitere Angebote finden sich in Niesky, Görlitz, Weißwasser, Klitten, Klein-Priebus, Schleife, Krauschwitz und Dresden.

 

Stiftung Diakonie Servicegesellschaft mbH

Stiftung Diakonie Servicegesellschaft mbH
Nieskyer Str.12
02894 Reichenbach

Träger: Stiftung Diakonie Servicegesellschaft mbH
Ansprechpartner: Frau Sabine Grosche
Telefon: 035828 - 760260

» zur Webseite

» Email schreiben

» mehr Informationen anzeigen

Essen auf Rädern

Lieferung an Menschen in Reichenbach, Sohland und Görlitz

gutes, reichhaltiges Essen aus einer hochmodernen Küche für € 3,70 pro Portion



Besondere Angebote

Menüs für jede Feier, PARTYSERVICE, kalte Platten, Salate, Canape´s, Desserts etc. 

Die beiden Küchen im Altenpflegeheim Martinstift Reichenbach und im Altenpflegeheim Gottessegen in Görlitz werden von der 2007 gegründeten Stiftung Diakonie Servicegesellschaft mbH (SDS GmbH) als 100%iger Tochter der Stiftung "Diakonie Görlitz-Hoyerswerda" betrieben.

Suppenküche Görlitz

Suppenküche Görlitz
Langenstraße 43
02826 Görlitz

Träger: Verein für Diakonie und Stadtmission
Ansprechpartner: Frau Anika Dürrbeck
Telefon: 03581 87 66 66

» zur Webseite

» Email schreiben

» mehr Informationen anzeigen

Die Suppenküche in der Langenstraße bietet einen preiswerte Mittagsmahlzeit und im Teekeller gibt es einen offenen Treff für Erwachsene.

Jeden Mittwochabend ist zusätzlich das Suppenküchen-Mobil in Görlitz unterwegs.

Hinsehen! Helfen! Mitteilen! – wir haben eine Mission.

Mit unserer Arbeit möchten wir Menschen helfen, die sich in einer sozialen, seelischen und/oder geistliche Notlage befinden. Dabei spielt eine Konfessionszugehörigkeit keine Rolle.

Arbeitsbereiche, die in unserem Haus Langenstraße 43 zu finden sind:

  • Die Suppenküche, die eine preiswerte Mittagsmahlzeit anbietet.
  • Die Duschstelle für Obdachlose.
  • Die Kleiderkammer mit guter, gebrauchter Kleidung zum Mitnehmen.
  • Den  Teekeller – einen offenen Treff für Erwachsene.
  • Den Kinder- und Jugendclub, der ein buntes Freizeitangebot bietet.
  • Den Posaunenchor, der in Gottesdiensten und bei Veranstaltungen musiziert.
  • Den Besuchsdienstkreis, der Geburtstagskinder und Neuzugezogene besucht.

Mobile Arbeit: Das Suppenküchen-Mobil ist jeden Mittwochabend unterwegs in Görlitz.

Die Bahnhofsmission am Südausgang des Görlitzer Bahnhofs bietet Hilfen für Reisende und ratsuchende Menschen an.

Die „Pension zum Antonschen Haus“ mit 6 Gästezimmern und einem Saal für ca. 50 Personen ergänzen unser Angebot in der Görlitzer Altstadt.

Der größte Teil unserer Arbeit geschieht ehrenamtlich und auf Spendenbasis.